Olperer-Hütte-Zillertal-Tirol
Hiking,  Nature Destination,  Tyrol

Zwischen 3.000er – Wanderung zur Olpererhütte

Eine der wohl landschaftlich spektakulärsten Wanderungen im Zillertal ist die zur Olpererhütte. Die Olpererhütte liegt im Zemmgrund oberhalb des Schlegeisspeichers auf 2.389 m.

 

Ausganspunkt: Parkplatz am Schlegeisspeicher

Start der Wanderung ist der direkt am Schlegeisstausee gelegene Parkplatz (kostenfrei). Dieser ist über die kostenpflichtige Mautstraße zu erreichen. Bis zum Alpengasthaus Breitlahner, das unter anderem Ausgangspunkt für die Wanderung zur Berliner Hütte ist, ist die Straßenbenützung frei. Allein die Anreise zum Parkplatz am Schlegeisspeicher bietet eine wunderschöne Bergkulisse. Zwischen schmalen Schluchten geht der Weg weiter durch das Bergsteigerdorf Ginzling, vorbei an mächtigen Felswänden die sich gen Himmel erstrecken.

Unterschrammachkar

Ab dem Schlegeisstausee gibt es zwei Möglichkeiten zur Olpererhütte zu wandern. Für alle, die es langsam angehen möchten, kann man direkt zur Hütte über den Wanderweg in knapp 2 Stunden gelangen. Wer mehr Zeit hat und sich die Schönheit des Unterschrammachkars nicht entgehen lassen möchte, sollte unbedingt die Neumarkter-Runde wählen. Der Weg startet knapp 500 Meter weiter südlich beim Durchgang durch ein Weidegatter und beträgt knapp 3,5 h.

 

Der Weg führt zunächst durch einen Latschenwald hinauf in das beeindruckende Unterschrammachkar. Entlang vom tosenden Riepenbach durchquert man das hochgelegene Kar. Umgeben vom 3.411 Meter hohen Schrammacher und den 3.476  Meter hohen Olperer. Auch ein Blick zurück, sollte hier gewagt werden. Die Belohnung ist der höchste aller Berge im Hochgebirgs-Naturpark, der 3.510 Meter hohen Hochfeiler. Nach der Kardurchquerung beginnt der letzte Aufstieg über mehrere Steinstufen bis man schließlich die Hütte erblickt. Von dort wird man mit einem Blick über den Zemmgrund und den türkisblauen Schlegeisspeicher belohnt.

Olpererhütte

Eine Einkehr in der Olpererhütte ist nicht auszuschlagen – regionale und selbst angebaute Produkte werden hier verarbeitet und verleihen dem Essen das besondere Extra – ich empfehle die Kaspressknödelsuppe oder den Kaiserschmarn – einfach unbeschreiblich köstlich!

Direkt unterhalb der Hütte kann nun der kürzere Weg als Abstieg genommen werden und vollendet so eine perfekte Wanderung.

Wanderdetails

  • Startpunkt: Parkplatz am Schlegeisspeicher
  • Gehzeit: 5-6 h
  • Schwierigkeit: schwer

 

 

Mehr Informationen zur Wanderung

 

error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.