Hallgrímskirkja
City Life,  Travel

Reykjavík – Gesichter einer Stadt hoch im Norden

Eine Stadt zwischen Meer und Vulkan – Reykjavík. Bereits der Weg vom Flughafen vorbei an alten Lavafeldern auf der rechten Seite und dem offenen Atlantik auf der linken ließ mein Herz höher schlagen. Weiter entfernt am Horizont konnte ich bereits Reykjavík erkennen – eine Stadt inmitten dieser Natur.

Reykjavík

Da meine Airbnb-Unterkunft ein wenig außerhalb von der Stadt lag, fuhr ich mit dem Auto. Dank der Beschilderung fand ich gleich einen Parkplatz und konnte mit meiner Entdeckungstour starten. Mein erstes Ziel war die über die Stadt thronende Kirche – Hallgrímskirkja. Da ich sehr früh unterwegs war, war die Kirche noch sehr leer und ich hatte einen Moment der Stille. Es gibt die Möglichkeit auf den Kirchturm zu fahren. Diesen Ausblick über die Stadt sollte man sich nicht entgehen lassen!

Reykjavík-old-harbor

Zwischen Stadt und Natur

Da Reykjavík eine relativ kleine Stadt ist, sind die Sightseeing-Points sehr gut zu Fuß zu erreichen. Obwohl das Wetter sehr wechselhaft ist – Regen-Sonne-Wind-Regen – habe ich es mir nicht nehmen lassen die Stadt weiter zu erkunden. Als besonderes Highlight habe ich den Hafen empfunden und Blick auf die verschneiten Berge. Eine tolle Übersicht über Island und die wichtigsten Besuchsorte fand ich hier.

Reykjavík

Reykjavík

 

 

error

2 Kommentare

    • Carolin Nitzsche

      Ja – ich bin hinein gegangen! Die Kirche ist ganz einfach und schlicht eingerichtet – sehr hell, groß und weit. Ganz anderes als die katholischen Kirchen in Österreich 🙂 Aber in Island sind auch über 70% der Bevölkerung in der evangelisch-lutherischen Isländischen Staatskirche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.